Class/de

From Free Pascal wiki
Jump to: navigation, search

Deutsch (de) English (en) français (fr) русский (ru)

Zurück zu den Datentypen.
Zurück zu den reservierten Wörtern.

Die Speicherverwaltung einer Klasse

Der Speicherbedarf einer Klasse

Der Speicherbedarf einer Klasse entspricht dem Speicherbedarf aller ihrer Elemente.
Das heisst, der Speicherbedarf einer Klasse ist sehr individuell und es kann keine eindeutige Aussage dazu gemacht werden.

Der Speicherort einer Klasse

Eine Klasse wird auf dem Heap gespeichert und über einen Zeiger auf dem Stack referenziert.
.

Bestandteile (Objekte) einer Klasse

Eine Klasse ist ein strukturierter Datentyp, der sich aus folgendem zusammensetzen kann:

  • Variablen
  • Konstanten
  • Konstruktor
  • Destruktor
  • Initialisierungsteil
  • Funktionen
  • Pozeduren
  • Eigenschaften


Klassentypen

Eine Klasse kann:

  • eine Basisklasse sein, d. h. die Klasse wird von keiner anderen Klasse abgeleitet.
  • eine abgeleitete Klasse sein.
    • Eine abgeleitete Klasse kann niemals von mehr als einer Klasse (Elternklasse) abgeleitet sein.
    • Eine abgeleitete Klasse erbt (übernimmt) die Eigenschaften, Funktionen und Prozeduren der Elternklasse.
    • Eine abgeleitete Klasse kann die geerbten Eigenschaften, Funktionen und Prozeduren überschreiben bzw. überladen.
  • eine Elternklasse sein
    • Eine Elternklasse gibt ihre Eigenschaften, Funktionen und Prozeduren an die abgeleitete Klasse weiter.
    • Eine Elternklasse gibt alle von ihrer eigenen Elternklasse geerbten Eigenschaften, Funktionen und Prozeduren an die abgeleitete Klasse weiter.


Deklaration einer Basisklasse

Beispiel:

type
  TTest = class
  private
    { private declarations }
  public
    { public declarations }
  end;


Deklaration einer abgeleiteten Klasse

Beispiel:

type
  TTest = class(TObject)
  private
    { private declarations }
  public
    { public declarations }
  end;


Erweitertes Beispiel:

type
   TTest = class(TObject)
   private
      FSomeVar: integer;
   public
      constructor Create; overload; // Überlädt den Konstruktor der Elternklasse
      constructor Create(Args: array of integer); overload;
      destructor Destroy; override; // Überschreibt den Destruktor der Elternklasse
      function GetSomeVar;
      procedure SetSomeVar(newvalue: integer);
   published
      property SomeVar: integer read GetSomeVar write SetSomeVar default 0;
   end;


Sichtbarkeit von Objekten

Die einzelnen Sichtbarkeitsstufen private, protected, public und published sind nach ihrer Sichtbarkeit absteigend angeordnet.
Das heisst, die höchste Sichtbarkeitsstufe (published) befindet sich unten.

type
  TTest = class(TObject)
  private 
    { Nur die Objekte der eigenen Klasse können diese Objekte sehen }
  protected
    { Nur die Objekte der eigenen Klasse und alle davon abgeleiteten Klassen können diese Objekte sehen }
  public
    { Öffentliche Objekte können überall da gesehen werden, wo die Klasse verwendet wird }
  published
    { Hat die gleiche Sichtbarkeit wie public. Elemente die published sind werden auch im Objektexplorer angezeigt }
  end;



--Olaf 09:41, 1 November 2012 (UTC)

Datentypen
Einfacher Datentyp Boolean | Byte |Cardinal | Char | Currency | Extended | Int64 | Integer | Longint | Pointer | Real | Shortint | Smallint | Word
Zusammengesetzter Datentyp Array | Class | Record | Set | String | ShortString