Difference between revisions of "AVR Embedded Tutorial - Timer, Counter/de"

From Free Pascal wiki
(Stolperfalle)
Line 91: Line 91:
 
</syntaxhighlight>
 
</syntaxhighlight>
  
 +
== Siehe auch ==
 +
* Übersichtseite [[AVR Embedded Tutorial/de]]
  
[[Category:AVR]] {{AutoCategory}}
+
[[Category:Embedded]]
 +
[[Category:AVR]]
 +
[[Category:Arduino]]

Revision as of 20:03, 26 November 2017

Template:Translate

Timer / Counter

Titel

Dieses Beispiel zeigt, wie man die beiden Timer eines ATtiny2313 verwenden kann.

Jeder Timer steuert eine LED an, welche an Bit 0 und 1 des PortD sind. Dabei sollte die LED an Pin0 etwas schneller blinken.

Hier geht es nicht darum, alle Register zu verstehen. Dies sollte nur ein praktisches Beispiel sein, wie man es in FPC umsetzt.

Genauere Details gibt es hier: https://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial/Die_Timer_und_Z%C3%A4hler_des_AVR

Beispiel-Code

program Project1;

  procedure cli; assembler; inline; // Interrupt aus
  asm
           Cli
  end;

  procedure sei; assembler; inline; // Interrupt ein
  asm
           Sei
  end;

  procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_COMPA_ISR'; interrupt;
  const
    t = 10;         // LED sollte nur bei jedem 10. Durchlauf umschalten.
    z: integer = 0; // Zähler für Leerdurchläufe.
  begin
    TCNT0 := 128;                       // Speed halbieren  0 = langsam (default)
    Inc(z);
    if (z = t) then begin
      PORTD := PORTD or (1 shl 0);      // LED Pin0 ein
    end;
    if (z = t * 2) then begin
      PORTD := PORTD and not (1 shl 0); // LED Pin0 aus
      z := 0;
    end;
  end;

  procedure Timer1_Interrupt; public Name 'TIMER1_COMPA_ISR'; interrupt;
  const
    t = 500;        // LED sollte nur bei jedem 500. Durchlauf umschalten.
    z: integer = 0; // Zähler für Leerdurchläufe.
  begin
    Inc(z);
    if (z = t) then begin
      PORTD := PORTD or (1 shl 1);      // LED Pin1 ein
    end;
    if (z = t * 2) then begin
      PORTD := PORTD and not (1 shl 1); // LED Pin1 aus
      z := 0;
    end;
  end;


begin
  // Interupt unterbinden.
  cli();

  // -- Bit 0 und 1 von PortD auf Ausgabe stellen.
  DDRD := DDRD or (1 shl 0) or (1 shl 1);

  // -- Timer0 initialisieren.
  TCCR0A := 0;
  TCCR0B := %101;                   // CPU-Takt / 1024
  TIMSK := TIMSK or (1 shl OCIE0A); // Timer0 soll Interrupt auslösen.

  // -- Timer1 initialisieren.
  TCCR1A := 1;                      // CTC-Modus
  TCCR1B := %010;                   // CPU-Takt / 8
  TIMSK := TIMSK or (1 shl OCIE1A); // Timer1 soll Interrupt auslösen.

  // -- Interrupt aktivieren.
  sei();
  repeat
    // Mache Irgendwas.
  until 1 = 2;
end.

Stolperfalle

Die Namen der Proceduren können abweichen, ein Beispiel:

// ATtiny2313
procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_COMPA_ISR'; interrupt;
// ATtiny44
procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIM0_COMPA_ISR'; interrupt;

Siehe auch