Difference between revisions of "AVR Embedded Tutorial - Timer, Counter/de"

From Free Pascal wiki
m (Siehe auch)
m (Fixed template loop; modded categories to German; added language category)
 
Line 1: Line 1:
{{Translate}}
+
{{LanguageBar}}
 +
 
 
=Timer / Counter=
 
=Timer / Counter=
  
 
==Titel==
 
==Titel==
 +
 
Hier geht es nicht darum, alle Register zu verstehen. Dies sollte nur ein praktisches Beispiel sein, wie man es in FPC/Lazarus umsetzt.
 
Hier geht es nicht darum, alle Register zu verstehen. Dies sollte nur ein praktisches Beispiel sein, wie man es in FPC/Lazarus umsetzt.
 +
 
Genauere Details gibt es hier:  
 
Genauere Details gibt es hier:  
 +
 
* https://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial/Die_Timer_und_Z%C3%A4hler_des_AVR
 
* https://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial/Die_Timer_und_Z%C3%A4hler_des_AVR
  
 
==Beispiel, LEDs über Timer steuern==
 
==Beispiel, LEDs über Timer steuern==
 +
 
Dieses Beispiel zeigt, wie man die beiden Timer eines ATtiny2313 verwenden kann.
 
Dieses Beispiel zeigt, wie man die beiden Timer eines ATtiny2313 verwenden kann.
 
Jeder Timer steuert eine LED an, welche an Bit 0 und 1 des PortD sind. Dabei sollte die LED an PD0 etwas schneller blinken.
 
Jeder Timer steuert eine LED an, welche an Bit 0 und 1 des PortD sind. Dabei sollte die LED an PD0 etwas schneller blinken.
  
 
===Beispiel Code===
 
===Beispiel Code===
 +
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
program Project1;
 
program Project1;
Line 17: Line 23:
  
 
====Timer 0 Interrupt====
 
====Timer 0 Interrupt====
 +
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
  procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_COMPA_ISR'; interrupt;
+
procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_COMPA_ISR'; interrupt;
 
   const
 
   const
 
     t          = 10; // LED sollte nur bei jedem 10. Durchlauf umschalten.
 
     t          = 10; // LED sollte nur bei jedem 10. Durchlauf umschalten.
Line 36: Line 43:
  
 
====Timer 1 Interrupt====
 
====Timer 1 Interrupt====
 +
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
  procedure Timer1_Interrupt; public Name 'TIMER1_COMPA_ISR'; interrupt;
+
procedure Timer1_Interrupt; public Name 'TIMER1_COMPA_ISR'; interrupt;
 
   const
 
   const
 
     t          = 500; // LED sollte nur bei jedem 500. Durchlauf umschalten.
 
     t          = 500; // LED sollte nur bei jedem 500. Durchlauf umschalten.
Line 55: Line 63:
  
 
====Timer initialisieren====
 
====Timer initialisieren====
 +
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
 
begin
 
begin
 
   // -- Interrupt unterbinden.
 
   // -- Interrupt unterbinden.
Line 85: Line 93:
  
 
==Timer extern getaktet==
 
==Timer extern getaktet==
 +
 
Einen Timer kann man auch extern getaktet werden. Folgendes Beispiel demonstriert dies mit einem Atmega328.
 
Einen Timer kann man auch extern getaktet werden. Folgendes Beispiel demonstriert dies mit einem Atmega328.
 
Zum extern takten gibt es folgende Pins am AVR:
 
Zum extern takten gibt es folgende Pins am AVR:
 +
 
* '''T0''' taktet Timer 0
 
* '''T0''' taktet Timer 0
 
* '''T1''' taktet Timer 1
 
* '''T1''' taktet Timer 1
 +
 
Der Timer 2 kann '''nicht''' extern getaktet werden.
 
Der Timer 2 kann '''nicht''' extern getaktet werden.
  
 +
===Beispiel einer Uhr===
  
===Beispiel einer Uhr===
 
 
Für eine exakte Uhr ist ein Quarz/Oszilator mit 4.194304MHz geeignet. Dieser lässt sich gut in einer 2er Potenz teilen, so das man auf einen Sekunden-Takt kommt.  
 
Für eine exakte Uhr ist ein Quarz/Oszilator mit 4.194304MHz geeignet. Dieser lässt sich gut in einer 2er Potenz teilen, so das man auf einen Sekunden-Takt kommt.  
 
Hier wird der Timer 0 extern getaktet, dazu muss man den Oszilator an '''T0''' (PD4) anschliessen.
 
Hier wird der Timer 0 extern getaktet, dazu muss man den Oszilator an '''T0''' (PD4) anschliessen.
  
 
====Timer Interrupt====
 
====Timer Interrupt====
 +
 
Jeder 16384 Aufruf des Interupts ist eine Sekunde.
 
Jeder 16384 Aufruf des Interupts ist eine Sekunde.
 +
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
  procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_OVF_ISR'; interrupt;
+
procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_OVF_ISR'; interrupt;
 
   const
 
   const
 
     cl = 16384 shr 1;    // 4194304 / 256 / 2;
 
     cl = 16384 shr 1;    // 4194304 / 256 / 2;
Line 121: Line 134:
  
 
====Timer inizialisieren====
 
====Timer inizialisieren====
 +
 
Der springende Punkt ist der Wert bei '''TCCR0B''', dieser sagt, das der Timer extern getaktet wird.
 
Der springende Punkt ist der Wert bei '''TCCR0B''', dieser sagt, das der Timer extern getaktet wird.
 +
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
begin
 
begin
Line 139: Line 154:
  
 
==Stolperfalle==
 
==Stolperfalle==
 +
 
Die Namen der Proceduren können abweichen, ein Beispiel:
 
Die Namen der Proceduren können abweichen, ein Beispiel:
 +
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
<syntaxhighlight lang="pascal">
 
// ATtiny2313
 
// ATtiny2313
Line 147: Line 164:
 
</syntaxhighlight>
 
</syntaxhighlight>
  
== Siehe auch ==
+
= Siehe auch =
 +
 
 
* Übersichtseite [[AVR Embedded Tutorial/de|AVR Embedded Tutorial]]
 
* Übersichtseite [[AVR Embedded Tutorial/de|AVR Embedded Tutorial]]
  
 
Autor: [[User:Mathias|Mathias]]
 
Autor: [[User:Mathias|Mathias]]
  
[[Category:Embedded]]
+
[[Category:AVR/de]]
[[Category:AVR]]
+
[[Category:Arduino/de]]
[[Category:Arduino]]
+
[[Category:Embedded/de]]
 +
[[Category:Tutorials/de]]
 +
{{AutoCategory}}

Latest revision as of 00:35, 24 January 2020

Deutsch (de) English (en)

Timer / Counter

Titel

Hier geht es nicht darum, alle Register zu verstehen. Dies sollte nur ein praktisches Beispiel sein, wie man es in FPC/Lazarus umsetzt.

Genauere Details gibt es hier:

Beispiel, LEDs über Timer steuern

Dieses Beispiel zeigt, wie man die beiden Timer eines ATtiny2313 verwenden kann. Jeder Timer steuert eine LED an, welche an Bit 0 und 1 des PortD sind. Dabei sollte die LED an PD0 etwas schneller blinken.

Beispiel Code

program Project1;

Timer 0 Interrupt

procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_COMPA_ISR'; interrupt;
  const
    t          = 10; // LED sollte nur bei jedem 10. Durchlauf umschalten.
    z: integer =  0; // Zähler für Leerdurchläufe.
  begin
    TCNT0 := 128;                       // Speed halbieren  0 = langsam (default)
    Inc(z);
    if (z = t) then begin
      PORTD := PORTD or (1 shl 0);      // LED Pin0 ein
    end;
    if (z = t shl 1) then begin
      PORTD := PORTD and not (1 shl 0); // LED Pin0 aus
      z := 0;
    end;
  end;

Timer 1 Interrupt

procedure Timer1_Interrupt; public Name 'TIMER1_COMPA_ISR'; interrupt;
  const
    t          = 500; // LED sollte nur bei jedem 500. Durchlauf umschalten.
    z: integer =   0; // Zähler für Leerdurchläufe.
  begin
    Inc(z);
    if (z = t) then begin
      PORTD := PORTD or (1 shl 1);      // LED Pin1 ein
    end;
    if (z = t shl 1) then begin
      PORTD := PORTD and not (1 shl 1); // LED Pin1 aus
      z := 0;
    end;
  end;

Timer initialisieren

begin
  // -- Interrupt unterbinden.
  asm cli end;

  // -- PD0 und PD1 auf Ausgabe stellen.
  DDRD   := %00000011;

  // -- Timer0 initialisieren.
  TCCR0A := 0;
  TCCR0B := %101;                    // CPU-Takt / 1024
  TIMSK  := TIMSK or (1 shl OCIE0A); // Timer0 soll Interrupt auslösen.

  // -- Timer1 initialisieren.
  TCCR1A := 1;                       // CTC-Modus
  TCCR1B := %010;                    // CPU-Takt / 8
  TIMSK  := TIMSK or (1 shl OCIE1A); // Timer1 soll Interrupt auslösen.

  // -- Interrupt aktivieren.
  asm sei end;

  // -- Hauptschleife
  repeat
    // Mache Irgendwas.
  until 1 = 2;
end.

Timer extern getaktet

Einen Timer kann man auch extern getaktet werden. Folgendes Beispiel demonstriert dies mit einem Atmega328. Zum extern takten gibt es folgende Pins am AVR:

  • T0 taktet Timer 0
  • T1 taktet Timer 1

Der Timer 2 kann nicht extern getaktet werden.

Beispiel einer Uhr

Für eine exakte Uhr ist ein Quarz/Oszilator mit 4.194304MHz geeignet. Dieser lässt sich gut in einer 2er Potenz teilen, so das man auf einen Sekunden-Takt kommt. Hier wird der Timer 0 extern getaktet, dazu muss man den Oszilator an T0 (PD4) anschliessen.

Timer Interrupt

Jeder 16384 Aufruf des Interupts ist eine Sekunde.

procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_OVF_ISR'; interrupt;
  const
    cl = 16384 shr 1;    // 4194304 / 256 / 2;
    zaehler: UInt16 = 0; // Zählt bis cl erreicht ist.

  begin
    Inc(zaehler);

    // Nach einer halben Sekunde LED ausschalten.
    if zaehler = cl then begin
      PORTB := PORTB and not (1 shl 5);
    end;

    // Sekunde ist erreicht. 
    if zaehler >= cl shl 1 then begin
      PORTB   := PORTB or (1 shl 5);
      zaehler := 0; // Zähler zurücksetzen.
    end;
  end;

Timer inizialisieren

Der springende Punkt ist der Wert bei TCCR0B, dieser sagt, das der Timer extern getaktet wird.

begin
  DDRB   := 1 shl 5;       // Pin PD5 auf Ausgabe

  TCCR0A := %00;           // Normaler Timer
  TCCR0B := %111;          // Clock / Externer Pin TO, steigende Flanke.
  TIMSK0 := (1 shl TOIE0); // Timer 0 Interrupt aktivieren.

  asm sei end;             // Interrupts einschalten.

  repeat
    // Hier kann die Zeit auf ein Display ausgegeben werden.
  until 1 = 2;
end.

Stolperfalle

Die Namen der Proceduren können abweichen, ein Beispiel:

// ATtiny2313
procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIMER0_COMPA_ISR'; interrupt;
// ATtiny44
procedure Timer0_Interrupt; public Name 'TIM0_COMPA_ISR'; interrupt;

Siehe auch

Autor: Mathias