Variant/de

From Free Pascal wiki

Deutsch (de) English (en) español (es) français (fr)

Zurück zu den Datentypen.

Speicherbedarf bei 32 Bit Kompilierung: 16 Byte bzw. 128 Bit
Speicherbedarf bei 64 Bit Kompilierung: 24 Byte bzw. 192 Bit
Eigenschaft: Der Datentyps Variant bietet in der Programmierung eine grosse Flexibilität. Dafür braucht der Datentyp Variant mehr Arbeitsspeicher als normale Datenfelder / Variablen. Variablen vom Datentyp Variant können mit Ausnahme von strukturierten Datentypen Werte von beliebigen Datentypen speichern. Operationen mit dem Datentyp Variant sind deutlich langsamer als mit statisch typisierten Datenfeldern / Variablen.
Zwei Beispiele für Funktionen aus der Unit Variants:
Die Funktion VarType() prüft von welchem Datentyp der Inhalt einer Variablen vom Datentyp Variant ist.
Die Funktion VarToStr() wandelt den Inhalt einer Variablen vom Datentyp Variant in den Datentyp String.

Definition eines Datenfeldes vom Datentyp Variant:

var
  v: Variant;


Definition der Datenfelder für die Beispiele:

var
  v: Variant;
  s: String;
  i: Integer;


Beispiel 1:

  //Wertzuweisung:
  v := 1;

  // Beispiele für zulässige Castings / Typzuweisungen / Konvertierungen des Datentyp: 
  //Explizite Datentyp Konvertierungen:
  s := VarToStr(v);
  s := AnsiString(v);
  i := Integer(v);
  //Implizite Datentyp Konvertierung:
  i := v;


Beispiel 2:

  //Wertzuweisung:
  v := 'Tomate';

  // Beispiele für zulässige Castings / Typzuweisungen / Konvertierungen des Datentyp:
  //Explizite Datentyp Konvertierungen:
  s := VarToStr(v);
  s := AnsiString(v);


Beispiel 3:

 //Beispiel für die Ermittlung des Datentyps des Inhaltes eines Datenfeldes vom Datentyp Variant:
 Case varType(v) of
    varEmpty:
        ShowMessage('Empty');
    varNull:
        ShowMessage('Null');
    varSingle:
        ShowMessage('Datentyp: Single');
    varDouble:
        ShowMessage('Datentyp: Double');
    varDecimal:
        ShowMessage('Datentyp: Decimal');
    varCurrency:
        ShowMessage('Datentyp: Currency');
    varDate:
        ShowMessage('Datentyp: Date');
    varOleStr:
        ShowMessage('Datentyp: UnicodeString');
    varStrArg:
        ShowMessage('Datentyp: COM-compatible string');
    varString:
        ShowMessage('Datentyp: Zeiger auf einen dynamisch erweiterbaren String');
    varDispatch:
        ShowMessage('Datentyp: Zeiger auf ein Automations Objekt');
    varBoolean:
        ShowMessage('Datentyp: Wordbool');
    varVariant:
        ShowMessage('Datentyp: Variant');
    varUnknown:
        ShowMessage('Datentyp: unbekannt');
    varShortInt:
        ShowMessage('Datentyp: ShortInt');
    varSmallint:
        ShowMessage('Datentyp: Smallint');
    varInteger:
        ShowMessage('Datentyp: Integer');
    varInt64:
        ShowMessage('Datentyp: Int64');
    varByte:
        ShowMessage('Datentyp: Byte');
    varWord:
        ShowMessage('Datentyp: Word');
    varLongWord:
        ShowMessage('Datentyp: LongWord');
    varQWord:
        ShowMessage('Datentyp: QWord');
    varError:
        ShowMessage('Fehlermeldung des Betriebsystems');
 else
   ShowMessage('Sonstiger Datentyp oder Zustand');
 end;



--Olaf 17:03, 4 October 2012 (UTC)